Neuigkeiten


Aktueller gehts nicht ...

Verpasse nicht, wer neuer Festkettenträger wird; welche Infos es zu Pfingsten in diesem Jahr gibt; was Karneval so ansteht

und was die Vereinsgemeinschaft sonst noch so treibt ...

 

Wir sind auf Facebook und Instagram und halten euch dort immer auf dem Laufenden.

 

Außerdem habt Ihr hier die Möglichkeit die neusten Updates auf unseren Sozialen Netzwerken zu sehen - auch OHNE einen Facebook- oder Instagram-Zugang. Dazu einfach auf den folgenden Facebook-Button klicken.  


23.05.2021

Volker Berendes trägt die Festkette 2021 / 2022

 

Vorstellung des Festkettenträgers und der Adjutanten

der St. Nikolaus Schützenbruderschaft Rheurdt  

 

Nach der Satzung der „Vereinsgemeinschaft Rheurdt 1997 e.V.“ benennen deren Mitgliedsvereine jährlich Frauen oder Männer, die sich um ihren Verein oder um das Gemeinwesen verdient gemacht haben, als Festkettenträger für ein Jahr.

 

Bereits im Jahr 2020 stand die St. Nikolaus Schützenbruderschaft Rheurdt 1535 e.V. anlässlich ihres 485-jährigen Bestehens bereit, drei verdiente Mitglieder im Rahmen der Pfingstfeierlichkeiten zu ehren. Doch wie nahezu jeder Planung, kam auch diesem Vorhaben eine weltweite Pandemie in die Quere. Auch wenn diese im Jahr 2021 noch nicht vollends durchstanden ist, möchten sich die Vereinsgemeinschaft Rheurdt und die St. Nikolaus Bruderschaft die Möglichkeit zur Ehrung drei verdienter Schützenbrüder nicht abermals nehmen lassen und stellen so zu Pfingsten den Festkettenträger 2021/2022

 

Volker Berendes.

 

Als Adjutanten stehen ihm

Michael Bürgers

und

Markus Kibben

 

zur Seite.

 

HIER geht's zum ganzen Bericht.


11.04.2021

Pfingstkirmes 2021 - Der Park bleibt leer!

 

Auch 2021 findet unsere traditionelle Pfingstkirmes nicht statt!  

 

Wie gerne hätten wir dieses Jahr zum ersten Mal unsere Pfingstkirmes im Burgerpark gefeiert. Wie gerne wären wir alle mal wieder zusammengekommen und hätten etwas Normalität verspürt.

 

Aber auch 2021 wird daraus nichts! Nach Absprache mit allen Beteiligten ist nun auch die Pfingstkirmes und das Schützenfest in diesem Jahr offiziell abgesagt.

 

Uns allen ist bewusst, dass eine Pfingstkirmes, so wie wir sie kennen, nicht durchführbar ist. So sehr wir diese Entscheidung auch bedauern, umso mehr können wir sicherlich die Notwendigkeit verstehen.

 

Ein Jahr Corona hat uns alle müde gemacht. So sehr wir auch bemüht sind, alternative Konzepte zu entwickeln, geht doch nichts über den persönlichen Kontakt. Danach sehnen wir uns alle.

 

Daher sollten wir zuversichtlich in die Zukunft schauen. Langsam aber stetig kommen wir mit dem Impfen voran und es ist absehbar, dass wir auch wieder schöne Feste feiern werden – vielleicht anders aber dafür vielleicht bewusster. Freuen wir uns auf die Pfingstkirmes 2022, dann zum ersten Mal im Burgerpark und aus Anlass des 25-jährigen Bestehens der Vereinsgemeinschaft Rheurdt!

 

Ich bin mir sicher, dass uns das gelingt. Schauen wir bis  dahin aber auch auf die kleinen Dinge, die uns im täglichen Leben zusammenhalten und motivieren. Nicht umsonst sind wir „Eine starke Dorfgemeinschaft“

 

 

Klaus Tißen

Vorsitzender


13.02.2021

Rheurdter Karneval - DAT Foto 2021! 

 

Ein dreifaches "Rheurdt-Helau - DAT FOTO-Helau - Seniorenachterbahn-Helau"  

 

Am Tag des eigentlichen Nelkensamstagszug zu Karneval in Rheurdt dürfen wir vorstellen: #DATFOTO 2021 - entstanden im Jahr 2015. 

 

Die Senioren-Achterbahn 🎢 war sicherlich eines der Highlights der jüngeren Vergangenheit. Es wurde eingereicht vom Freundeskreis Martin Opdemom.

 

DAT Foto spiegelt genau das wider, was unseren Karnevalszug ausmacht: Eine tolle Idee, toll umgesetzt, viel Spaß und Engagement bei den Teilnehmern, bunt und voller Lebensfreude. 

Die Gruppe hat viel Aufmerksamkeit erfahren und war auch 2015 Sieger des jährlichen Wettbewerbs.

 

Gewonnen hat die Gruppe eine kostenlose Teilnahme am Karnevalszug 2022 🥳 sowie einen Verzehrgutschein für die „After-Zug-Party“ 🎉

 

Vielen Dank an Alle, die bei unserer Aktion mitgemacht haben.

Vielen Dank aber auch an alle Rheurdter Bürger, die sich seit genau 50 Jahren immer wieder tolle Themen und Kostüme einfallen lassen. 

 

Davon lebt der Rheurdter Karneval, vom Mitmachen und Mitfeiern. 

 

Mit einem 3-fachen „Rheurdt HELAU“ freuen wir uns bereits jetzt auf „Karneval LIVE 2022!!! 🎉

Eure Vereinsgemeinschaft Rheurdt – eine starke Dorfgemeinschaft

 

(Alle veröffentlichten Fotos zur Aktion "Nelkensamstagzug 2021 - DAT Foto" findest du hier: https://www.vg-rheurdt.de/karneval-nelkensamstagszug/)


10.01.2021

Links: 1983 - 100 Jahre TV Rheurdt Rechts: 1979 - Das Lehrerkollegium
Links: 1983 - 100 Jahre TV Rheurdt Rechts: 1979 - Das Lehrerkollegium

Rheurdter Karneval „Dä Zug kömp - dat Foto“
VG Rheurdt sucht „dat Foto“ rund um den 

Nelkensamstagszug in Rheurdt

 

Der Karnevalszug am Nelkensamstag hat in Rheurdt eine lange Tradition. Bereits seit Jahrzehnten ziehen verschiedenste Vereine, Klubs und Freundeskreise mit kreativen Handkarren und tollen Gruppen- oder Einzelkostümen quer durch den Ort und feiern im Anschluss auf dem Markplatz gemeinsam weiter. 

 

Diese freudige Veranstaltung kann im Jahr 2021 leider nicht stattfinden, dennoch möchte die Vereinsgemeinschaft Rheurdt „Karneval feiern“. Mit eurer Hilfe möchte die VG auf die Rheurdter Karnevalszüge der letzten Jahrzehnte blicken und zu Karneval 2021 doch für ein Lächeln auf euren Gesichtern und für Vorfreude auf das nächste Mal „Rheurdt Helau!“ sorgen. 

 

Zu diesem Anlass lädt die Vereinsgemeinschaft ein „dat“ Foto rund um den Nelkensamstagszug in Rheurdt zu finden. Einzelpersonen, Vereine, Kegelclubs, Freundeskreise, alle Rheurdter sind aufgerufen nach dem besten Karnevalsfoto der vergangenen Jahre oder gar Jahrzehnte zu suchen und dieses eine Foto nebst kurzer Beschreibung per Mail, via Instagram, Facebook oder per Post einzusenden. 

 

Unter www.vg-rheurdt.de sowie auf ihrem Facebook-/Instagram-Profil wird die Vereinsgemeinschaft die besten eingesendeten Bilder im Vorlauf zu Karneval veröffentlichen und am Nelkensamstag „dat“ Foto, als bestes eingesendetes Foto rund um den Rheurdter Karnevalszug prämieren.

 

Also jetzt die Archive auf Handy und Computer, im Bilderalbum und der Fotokiste durchstöbern und bis zum 31. Januar „dat beste Foto“ mit kurzer Beschreibung an die Vereinsgemeinschaft senden. 

(Einsenden: per Mail an kontakt@vg-rheurdt.de, per Facebook oder Instagram an das Profil @VGRheurdt, per Post an Vereinsgemeinschaft Rheurdt e.V. - Klaus Tißen, Hochend 17a, 47509 Rheurdt)

 


20.12.2020

Quelle: RP Foto: Arnulf Stoffel (ast) Karnevalszug Rheurdt 2018
Quelle: RP Foto: Arnulf Stoffel (ast) Karnevalszug Rheurdt 2018

Dä Zug kömp - niet!

Karneval 2021 ohne Nelkensamstagszug in Rheurdt

 

Auch für den traditionellen Nelkensamstagszug zu Karneval in der Gemeinde Rheurdt, muss die Vereinsgemeinschaft Rheurdt nun eine Absage aussprechen.

Bereits auf der Delegiertenversammlung der Vereinsgemeinschaft Anfang Oktober stand der Karnevalszug 2021 auf der Tagesordnung. Eine Absage sollte aber nicht vorschnell getroffen werden, da der schön anzusehende Karnevalszug in Rheurdt, mit Handkarren und Abschluss auf dem Marktplatz, gegebenenfalls auch mit einer kürzeren Vorbereitungszeit realisierbar wäre.

Da sich nun zum Jahresende aber keine richtungsweisende Veränderung der Pandemielage absehen lässt, dürfte klar sein, dass auch für den fröhlichen Nelkensamstagszug in Rheurdt kein geeignetes Konzept im Februar 2021 umzusetzen ist.

 

Vielerorts, besonders auch in der Gemeinde Rheurdt, ist aber die Kreativität zu spüren, die dieser besonderen Lage entspringt. Viele Vereine schaffen Alternativen zu ihrem Präsenzprogramm und schweißen Mitglieder und Gemeinde auf tolle Art und Weise zusammen. So wird auch die Vereinsgemeinschaft Rheurdt zur Karnevalszeit Jeckinnen und Jecken aufrufen, unseren Rheurdter Karneval in anderer Form aufleben zu lassen – wir dürfen gespannt sein!


02. September 2020

v.l.n.r. Klaus Tißen, Franz Ingendahl, Markus Görtz
v.l.n.r. Klaus Tißen, Franz Ingendahl, Markus Görtz

Vereinsgemeinschaft Rheurdt sagt Danke Markus! Danke Franz!

VG Rheurdt verabschiedet zwei langjährige Vorstandsmitglieder

 

Im Jahr 2007 trat Markus Görtz als 2. Vorsitzender der Vereinsgemeinschaft Rheurdt die Nachfolge von Peter Bolten an, welcher den Posten des

1. Vorsitzenden übernahm.

Bereits zuvor war Markus Görtz als Delegierter der St. Johannes Bruderschaft Kengen in der Vereinsgemeinschaft aktiv und bekleidete einen der Beisitzerposten im Vorstand.

In den vergangenen 13 Jahren übernahm Markus zudem die Aufgaben des Pressewarts und sorgte so für die Berichterstattung der Vereinsgemeinschaft in zahlreichen Zeitungen sowie tolle Erinnerungen an unsere Pfingstfeste in Form von Fotoaufnahmen.

 

Bereits bei der Gründung der Vereinsgemeinschaft Rheurdt im Jahr 1997 war Franz Ingendahl im Vorstand aktiv. Seit nunmehr 23 Jahren bekleidet Franz als Delegierter der Feuerwehr einen Beisitzerposten und war bei allem was seitdem geschehen ist dabei. Besonders lagen ihm die praktischen Dinge am Herzen. Hervorzuheben ist hier natürlich der Vereinsbaum, den er maßgeblich mitgestaltet und mitgebaut hat.

Aber auch die Ortseingangstafeln oder aktuell die neuen Fähnchen an den Straßenlaternen.

Durch seine vielschichtigen Beziehungen und seine langjährige Vorstandserfahrung bei der Feuerwehr und in der Vereinsgemeinschaft war er für den gesamten Vorstand immer ein wichtiger Kollege und Ratgeber.

 

Lieber Markus, lieber Franz,

im Namen der gesamten Vereinsgemeinschaft möchten wir uns recht herzlich für eure geleistete Arbeit und euer Engagement bedanken!

 

Auf der Delegiertenversammlung Anfang September wurden ihre Nachfolger im Vorstand gewählt:

2. Vorsitzender Bernd Jansen, Schriftführer Philipp Lengkeit, Beisitzer Markus Kibben.


30. Mai 2020

Auf den Steinplatten am Ehrenmal stehen die Namen von 167 Rheurdter Bürgern, die in den Jahren 1914-18 und 1939-45 gestorben sind. Gestorben?

 

Nein, sie sind nicht einfach so gestorben. Sie wurden erschossen oder auf eine andere Art ermordet, das Schicksal einiger ist bis heute nicht geklärt. Sie alle sind Opfer eines grausamen Regimes geworden, dessen Brutalität wir uns heute gar nicht mehr vorstellen können.


Ihre Namen sind dort in Stein gemeißelt.

 

 

Liebe Mitglieder der Vereinsgemeinschaft, liebe Mitbürger,

 

in Stein gemeißelt bedeutet: Unauslöschlich. Unvergesslich und für die Nachwelt erhalten.

 

Aber geht es hier „nur“ um die gefallenen Soldaten aus Rheurdt, die in den beiden Weltkriegen ihr Leben gelassen haben? 

 

Nein, nicht nur.

 

Es geht auch darum, dass so etwas wie Krieg nie wieder passieren darf.

Es geht darum, dass uns bewusstwird, wie froh und glücklich wir sein können, in Frieden zu leben. Und das bereits seit 75 Jahren!

 

Auch wenn wir in diesem Jahr keine Kirmes feiern können, bleibt es unsere Verpflichtung, die Erinnerung wachzuhalten. Uns muss bewusst sein, dass Frieden nicht selbstverständlich ist und wir ihn nur erhalten können, wenn wir uns dafür einsetzten – immer und überall. Darum geht es!

 

Unsere Vorfahren haben dieses Mahnmal deshalb ganz bewusst in die Mitte unseres Dorfes gestellt und die Namen der gefallenen und vermissten Bürger darauf verewigt.

 

Daran sollten wir denken, wenn wir am Ehrenmal vorbeikommen, den Hund ausführen oder auf dem Bus warten.

 

Und so gedenken wir heute neben den Toten und Gefallenen der beiden Weltkriege, auch den Opfern von Terror, Flucht und Vertreibung in heutiger Zeit. Weiterhin gedenken wir auch den Mitgliedern unserer Vereine, die bereits von uns gegangen sind.

 

Ihnen allen zur Ehre, und in der Absicht, die Erinnerung wachzuhalten und weiterzugeben, haben wir, stellvertretend für unsere Vereinsgemeinschaft und die Rheurdter Bürger, diesen Kranz niedergelegt.

 

Klaus Tißen

Vorsitzender

 


25. Mai 2020

Vereinsgemeinschaft Rheurdt zeigt Flagge

 

Machen sie mit!

 

Am kommenden Pfingstwochenende würde es in Rheurdt wieder heißen „Völ Glöck in de Kermes“ und mit Spielmannszug und Musikkapellen würden die aktuell 12 Vereine der Vereinsgemeinschaft gemeinsam mit der St. Nikolaus Schützenbruderschaft bei den großen Festumzügen durch bunt geschmückte Straßen ziehen …

 

Dieses Jahr sieht das Pfingstwochenende in Rheurdt wohl anders aus als sonst. Es wird kein Schützenfest geben, die Vereinsgemeinschaft keinen neuen Festkettenträger ehren und kein festgebender Verein wird alle einladen gemeinsam zu feiern.

 

Trotz aller fehlenden Traditionen möchte die Vereinsgemeinschaft Rheurdt ein Zeichen des Zusammenhalts und der Gemeinschaft setzen und ruft jeden Bürger der Gemeinde dazu auf mitzumachen.

 

In der Woche zu Pfingsten hängt die Vereinsgemeinschaft Rheurdt jährlich im Ortszentrum um den Kirmesplatz Wimpelketten in den Farben des Gemeindewappens, gelb und rot, auf. Die Festhaushalte und Nachbarschaften von Festkettenträger und Adjutanten sowie Schützenkönig und Ministern aber auch viele private Haushalte hissen am Pfingstwochenende die rot-weiße Pfingstflagge oder die rot-gelbe Flagge Rheurdts.

 

Auch wenn es dieses Jahr keine Wimpelketten geben wird und kein Umzug durch den Ort stattfinden kann, werden über 40 neue Rheurdt-Flaggen der Vereinsgemeinschaft im Ortszentrum aufgehängt. Diese und entsprechende Halterungen wurden von VG Vorstandsmitglied Franz Ingendahl mit technischer Unterstützung durch Land- & Gartentechnik Norbert Mölders hergestellt.

 

In den Wochen um Pfingsten erinnern sie an unser traditionelles Pfingstfest, den Zusammenhalt aller Vereine der Gemeinde und die Gemeinschaft in Rheurdt, auch in schweren Zeiten. Jeder Haushalt der eine passende Flagge zu Pfingsten parat hat, ist aufgerufen gerne ebenfalls seine Flagge zu hissen und so an Pfingsten an unser sonst großes, rauschendes Feiern zur Pfingstkirmes und Übergabe der Festkette zu erinnern.

 

 

Wir wünschen ein dennoch schönes und mal entspannteres Pfingstwochenende sowie Durchhaltevermögen und Zusammenhalt – die Vereinsgemeinschaft Rheurdt.


14. April 2020

Liebe Mitglieder der Vereinsgemeinschaft Rheurdt
Liebe Pfingstfreunde und Kirmesgänger

 

Unsere traditionelle Pfingstkirmes findet 2020 nicht statt!

 

Wie Sie bereits den Medien entnehmen konnten, wurde seitens der Landesregierung NRW das Verbot von Großveranstaltungen bis zum 31.08.2020 verlängert.

Hiervon sind dann auch viele Brauchtumsveranstaltungen wie Kirmes und Schützenfeste und damit leider auch unsere traditionelle Pfingstkirmes betroffen.

So sehr wir diese Entscheidung auch bedauern, umso mehr können wir sicherlich die Notwendigkeit verstehen.

Ein Ende der Coronakrise und eine Rückkehr zum geregelten Vereinsleben sind derzeit leider noch nicht absehbar.

 

Diese Entscheidung ist Keinem leicht gefallen, neben uns brauchten aber auch die Schausteller, der Zeltbauer, Festwirt und die Musikkapellen eine Entscheidung und damit Planungssicherheit.

Die letzten Wochen und Monate haben aber auch gezeigt, wie gut unsere Vereine zusammenhalten, wie wir uns gegenseitig motivieren und welche kreativen Aktionen aus der Not heraus geboren werden. Ich denke, dass dies auch wichtige Dinge sind, die uns neben dem Feiern, durchaus positiv in Erinnerung bleiben sollten.

Das Vereinsjahr geht weiter. Und Stück für Stück wird auch die Normalität zurückkommen. Auch wenn sicherlich nicht alles mehr genau so sein wird wie vorher, werden wir ganz bestimmt wieder schöne Feste miteinander feiern – freuen wir uns also jetzt schon auf die kommenden Veranstaltungen, vielleicht schon im Herbst und ganz besonders auf die Pfingstkirmes 2021.

 

Klaus Tißen

Vorsitzender


Nichts verpassen!

Verpasse nicht, wer neuer Festkettenträger wird;

welche Infos es zu Pfingsten in diesem Jahr gibt;

was Karneval so ansteht

und was die Vereinsgemeinschaft sonst noch so treibt ...

 

Wir sind auf Facebook und Instagram und halten euch dort immer auf dem Laufenden!

 

Karneval in Rheurdt

Wir sind Mitinitiator des jährlichen Karnevalsumzugs in der Gemeinde Rheurdt.

Ein Arbeitskreis aus Vorstand und Freiwilligen der Vereine gestaltet das Rahmenprogramm am Start- & Zielpunkt des Umzugs im Herzen von Rheurdt und organisiert eine Prämierung der kreativsten Gruppenkostüme und Handwagen, die am Umzug teilnehmen.

 

Bei Fragen und Interesse stehen wir gerne zur Verfügung.